Über die Website und ihren Betreiber...

Über diese Website

Unsere Camping-Geschichte in Kurzform

Im Jahre 1990 haben wir zum ersten Mal auf der Durchreise in die Cevennen die Gegend im Meygal-Massiv besucht und auf einem kleinen Campingplatz "a la ferme" in Marcilhac bei Saint-Julien-Chapteuil (Haute Loire) übernachtet - und vieleicht auch auf der Rückfahrt. Zwei Jahre später, im Jahre 1992, haben wir zum ersten Mal dort auf dem Campingplatz unseren Urlaub verbracht. Da ich mir einen Fuss verknackst hatte, hatten wir das einzige Mal unsere Fahrräder mit. Ich bin auf einer Ausfahrt gestürzt und habe mir meine Vorderzähne "abrasiert" - aber den Urlaub nicht abgebrochen, sondern die Zähne notdürftig in Frankreich versorgen lassen.

Dann dauerte es bis zum Jahr 2001, bis wir dort wieder Urlaub machten, in dem Jahr sogar zweimal. Zu der Zeit war aber der Campingplatzbesitzer schon krank und ist auch wenige Jahre später verstorben. Seine Frau hat den Platz allein und später mit einem Partner weitergeführt, wobei sich die Belegung im Laufe der Jahre immer weiter "ausdünnte". Später waren wir zunächst drei, und am Ende nur noch zwei Parteien auf dem Platz, ein französisches Paar und wir.

Seit 2001 sind wir in jedem Jahr auf dem Campingplatz in Marcilhac gewesen, seit 2013 sogar zweimal im Jahr. Doch 2014 war das letzte Jahr für uns dort, denn die Campingplatzbesitzerin und ihr Partner konnten das Haus und den Platz nicht mehr bewältigen. Seit 2015 sind wir auf einem neuen Platz in Sumène bei Saint-Julien-Chapteuil. Dessen Zukunft ist auch offen, denn der Campingplatzbesitzer musste in ein Heim, und wie lange seine Frau Haus und Platz weiterführen wird, steht in den Sternen (früher haben dort sogar Jakobspilger übernachtet). Wir waren ohnehin nur noch mit zwei Parteien auf dem Platz, und das französische Paar, das mit uns auch das letzte auf dem vorigen Platz war und das uns den neuen Platz empfohlen hat, hat diesen verlassen und ein Haus in der Gegend gekauft. Das Ganze werde ich an anderer Stelle etwas ausführlicher darstellen...

Warum diese Website?

In all den Jahren sind uns Land und Leute ans Herz gewachsen und es wäre natürlich schön, wenn man seine Erlebnisse und Erfahrungen niederschrieben könnte. Meine Frau schreibt Tagebücher, und ich habe ein paar zusammenfassenden Daten erfasst, aber so richtiger Schwung war bei mir nicht dahinter. Nun muss man noch dazu sagen, dass meine Frau fließend Französisch spricht und ich gar keines, denn ich habe es nicht in der Schule gelernt. Alle meine Versuche, Französisch zu lernen, sind bisher leider gescheitert. Im Jahre 2017 habe ich es noch einmal mit "babbel" versucht, bin aber auch wieder stecken geblieben. Das einzige, was bei mir hilft ist, sich ein Projekt aufzuladen, bei dem das, was man lernen möchte, benötigt in der einen oder anderen Form wird. Bei mir sind "Projekte" früher Computer-Programme oder Vorlesungen gewesen, heute sind es Websites. Das "Mammut-Projekt" das mir jetzt aufgeladen habe, ist also diese Website, die von der Gegend, in der wir in den letzten Jahren unsere Urlaube verbracht haben, berichten soll. Und der "Trick" dabei ist, dass sie dreisprachig sein soll, nicht nur Deutsch und Englisch, sondern auch Französisch. Dabei werde ich die Hilfe von Googles Übersetzer nicht ausschlagen. Und ich habe festgestellt, dass er besser von Englisch nach Französisch als von Deutsch nach Französisch funktioniert. Dafür kann ich also die Englische Version gut gebrauchen!

Worüber berichtet diese Website?

Diese Website soll, wie schon geschrieben von der Gegend, in der wir in den letzten Jahren unsere Urlaube verbracht haben, berichten und dabei auch unsere Erlebnisse und Erfahrungen widerspiegeln. Es soll aber kein Tagebuch oder genauer Bericht unserer Wanderungen sein, sondern eher gestützt auf das, was wir unternommen haben, über Orte, Berge, Gegenden, Blumen, Tiere und insgesamt alles Mögliche berichten. Wie sich das genau entwickeln wird, ist mir im Moment auch noch nicht klar...

 

Über Gerd Waloszek

Nach zwei Hüft- und zwei Star-Operationen nicht mehr so rüstiger Spätsechziger, geboren im Land zwischen den zwei Meeren (Schleswig-Holstein).

Gerd Waloszek, Gründer und CEO, walodesign (siehe die Website), Hobby-Vielknipser, manchmal Sternengucker (Website), Chefeinkäufer zu Hause

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über...
made by walodesign on a mac!
08.01.2018
English version
French version