Geografische Lage

Einführung - Haute Loire in Frankreich | Haute Loire | Das Velay, das Meygal-Massiv und Saint-Julien-Chaupteil | Andere Gegenden

Auf dieser Seite beschreibe ich, wo unsere Urlaubsgegend "atour le Meygal" in Frankreich liegt.

 

Einführung - Haute Loire in Frankreich

Unsere französische Urlaubsgegend liegt im Département Haute Loire (43), das wiederum Bestandteil der Region "Auvergne" ist. Die folgende Karte zeigt, wo sich das Département innerhalb Frankreichs befindet:

Karte: Haute Loire in Frankreich (Quelle: Wikipedia, verändert)

 

Haute Loire

Wir verbingen also unsere Urlaube im Département Haute Loire (43), das wiederum Bestandteil der Region "Auvergne" ist. Es besteht zum größten Teil aus der ehemaligen Landschaft "Velay" (siehe unten).

Manchmal verlassen wir das Département auch in Richtung Ardeche (beim Mezenc) oder in Richtung Allier. Auch wenn die Haute Loire zur "Auvergene" gehört, und das Landschaftsbild von vielen ehemaligen Vulkanen geprägt ist, hat sie wenig mit dem zu tun, was man gemeinhin unter "Auvergne" versteht und deren Bild von den großen Vulkanen der Cantal- und Puy de-Dome-Gegend geprägt ist. Die Vulkane in der Haute Loire sind kleiner und werden oft Sucs genannt, zumindest in der Gegend um Saint-Julien-Chapteuil und Yssingeaux.

Der Name "Haute Loire" deutet an, dass auch hier tief im Süden die Loire fließt. Genau genommen, beginnt sie hier ihren Lauf. Sie entspringt allerdings leicht außerhalb des Départements am Gerbier de Jonc im Département Ardeche, um dann im Département Haute Loire teilweise eindrucksvolle Schluchten zu bilden (gorges de la Loire) und westlich von Saint Etienne nach Norden zu entschwinden. Während die Loire das Département etwa in der Mitte von Süden nach Norden durchschneidet (im Osten kommt noch der Nebenfluss Lignon hinzu), wird der Westen des Départements vom Allier durchzogen.

Karte: Das Département Haute Loire (Quelle: Geoatlas.com, © Copyright GEOATLAS.com, gratis heruntergeladen)

Hauptstadt des Départements Loire ist Le Puy, auch Le Puy-en-Velay genannt, eine Stadt von etwa 40.000 Einwohnern, Wallfahrtsort, Durchgangsort für den Jakobsweg und ein wichtiges regionales Handels-, Verwaltungs- und Kulturzentrum. Die beiden nächstgrößeren Städte im Département sind Brioude (knapp 7.000 Einwohner) im Westen und Yssingeaux (gut 7.000 Einwohner) im Osten. Alle drei Städte sind Hauptstädte gleichnamiger Arrondissements. Für uns sind allerdings Saint-Julien-Chapteuil und Yssingeaux die wichtigsten Städte im Département. Ersteres ist der nächste größere Ort, und damit Einkaufs- und Marktort, für uns, letzteres unser Anlaufpunkt, wenn die Einkaufsmöglichkeiten von Saint-Julien-Chapteuil nicht aureichen sollten. Die folgende Karte zeigt die Gliederung in die Arrondissements und wohl in Landschaften (jedenfalls nicht in Kantone...):

Karte: Gliederung des Départements Haute Loire in Arrondissements und Landschaften? (Quelle: Culture43.fr)

Zum Abschluss zwei Ansichten von Haute Loire mit Google Maps:

 

Das Velay, Das Meygal-Massiv und Saint-Julien-Chapteuil

Der Velay ist die zentrale Landschaft in Haute Loire, mit Le Puy, bzw. Le Puy-en-Velay als Zentrum. In der deutschen Wikipedia habe ich das folgende über den Velay gefunden:

Das Meygal-Massiv und Saint-Julien-Chapteuil

Saint-Julien-Chapteuil und das Meygal-Massiv mit Dörfern am Westhang bilden eine kleine geschlossene Welt für sich, und wie schon erwähnt, das Zentrum des Velays. Diese Gegend ist die zentrale Anlaufstelle während unserer Urlaube, denn unsere Campingplätze lagen und liegen in der Nähe von Saint-Julien-Chapteuil. Von beiden Plätzen aus kann man bereits ohne fahren zu müssen schöne Wanderungen unternehmen. Aber meistens fahren wir ein bestimmtes Ziel an, um vor dort aus eine Wanderung zu unternehmen.

Karte: Saint-Julien-Chapteuil und Meygal-Massiv

Im Winter ist das Meygal-Massiv ein beliebtes Wintersportgebiet für Ski-Langlauf.

 

Andere Gegenden

Pays des Sucs

Das Pays des Sucs hat die Stadt Yssingeaux (gut 7000 Einwohner) als Zentrum und beinhaltet vielleicht die größte Anzahl der "Suc" genannten kleinen Vulkane.

Hinweis: Auf der Seite Les sucs, ces volcans endormis finden sich einige Informationen zu diesen schlafenden Vulkanen (auf Französisch).

Emblavez

Das Emblavez liegt nördlich der N88 (und von Saint-Julien-Chapteuil). Einer der größeren Orte, den wir auch immer wieder berühren, ist Rosières. Was das Emblavez genau ist, konnte ich nicht genau feststellen, heute ist es ein Verbund aus 11 Gemeinden. Eine der Hauptsehenswürdigkeiten ist das Schloss von Lavoûte-Polignac über der Loire. Karte des Emblavez heute:

Karte: Das Emblavez (Quelle: Comunauté de communes de l'Emblavez)

Mezenc

Der Mont Mezenc (1753 m) und sein Partner Mont d'Alambre (1691 m) sind die höchsten Berge in Haute Loire. Beide Berge sind leicht zu besteigen und liegen im Osten an der Grenze zum Département Archeche, wo die Berge weiter gehen, zum Beispiel zum Gerbier de Jonc, an dem die Loire entspringt. Bei gutem Wetter kann man die Kette der Alpen sehen, aber nicht nur von den beiden Bergen aus, sondern auch an manchen anderen Stellen.

Karte: Das Mezenc-Massiv an der Grenze zum Département Ardeche (Mont l'Alhambre in der Mitte)

Der wichtigste Touristenort ist in dieser Gegend Les Estables, das auch alpine Wintersportmöglichkeiten bietet (Skilifte am Mont l'Alambre).

Allier-Tal

Im Westen des Departements windet sich der Allier von Süden nach Norden, bildet Schleifen und Schluchten, mit schönen Dörfern, Schlössern und Abteien. Wir bereisen dieses Gebiet allerdings seltener, weil dies stets mit einer längeren Autofahrt verbunden ist.

Hierzu später mehr...

 

Links

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über...
made by walodesign on a mac!
29.01.2018
English version
French version